Integration

Erwiesenermaßen lernen Kinder von Kindern am meisten – im täglichen Umgang miteinander und in einem gemeinsamen Lebensumfeld.

Unabhängig von bestehenden Unterschieden sind Kinder untereinander zwar kritisch, aber offen und neugierig.

Der integrative, gemeinsame Unterricht aller Kinder, der in Österreich seit 1993 gesetzlich verankert ist, erfordert daher nicht nur besondere Ressourcen und Maßnahmen, sondern vor allem eine besondere Haltung: Das Miteinander des Verschiedenen und die Begegnung mit dem Anderssein sind eine bereichernde Lebenserfahrung für ALLE!

Gelebte Integration ist ein täglicher, niemals perfekter, phasenweise sogar schwieriger Prozess, der großen Einsatz, Kompetenz, Flexibilität und Einfühlungsvermögen aller erfordert, aber unglaublich bereichernd, wertvoll und lebendig ist – für Kinder und Erwachsene gleichermaßen.